Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Neunzig erfolgreiche Jahre

In einer Zeit, in der die Welt mit der rasanten Digitalisierung, dem Klimawandel und geopolitischen Ereignissen konfrontiert ist, sieht sich K. Hartwall in der Lage, nachhaltige Veränderungen in der Logistikbranche zu schaffen.

Während ich dies schreibe, denke ich über die Tatsache nach, dass die Lebensdauer von Unternehmen heutzutage immer kürzer zu werden scheint. Dem Autor Steven Denning zufolge ist die Lebenserwartung der Fortune-500-Unternehmen von rund 75 Jahren in den 1950er Jahren auf weniger als 15 Jahre in jüngster Zeit gesunken. Ich freue mich, dass es K.Hartwall gelungen ist, diesem Trend zu trotzen und in den letzten 90 Jahren nicht nur zu überleben, sondern auch zu gedeihen.

Doch wie lässt sich unser Erfolg erklären? Ich würde sagen, es ist unsere Fähigkeit, das große Ganze zu sehen, die Trends zu verstehen, die die Welt prägen, und schnell zu handeln, um die Chancen zu ergreifen. Dies sind Eigenschaften, die in unserer Geschichte immer wieder auftauchen und uns zu dem Unternehmen gemacht haben, das wir heute sind.

Als wir 1932 unser Unternehmen gründeten, stellten wir zunächst ein einziges Produkt her – eine Drahtklammer zum Verschließen von Porzellanflaschen. Dann, in den 60er Jahren, stellte mein Großvater bei einem seiner Besuche in Schweden fest, dass der Sicherheitsgurt, den man einst für eine Neuheit hielt, im Zuge des boomenden Automobilsektors schnell auf dem Vormarsch war. Unsere Fähigkeiten in der Herstellung von Drähten, Klammern und anderen Materialien führten dazu, dass wir bald von IKEA als erster Lieferant angesprochen wurden. Dadurch lernten wir auch die Herausforderungen und Möglichkeiten kennen, die sich im Bereich der Schifffahrt und der Logistik sowie beim Aufbau von Lieferketten in weit entfernte asiatische Länder ergeben. Wir erkannten, dass die Erfahrungen, die wir in den Bereichen Materialtransport und Lieferkettenmanagement gesammelt hatten, genutzt werden konnten, um den Anforderungen einer sich rasch globalisierenden Welt gerecht zu werden.

Die Zukunft im Blick

Damit sind wir in der heutigen Zeit angelangt, in der die Lösungen von K.Hartwall, die von Rollbehältern bis zu FTS reichen, die Logistikbranche weltweit revolutionieren. Und dies ist in der Tat eine seltsame und faszinierende Zeit, um in dieser Branche tätig zu sein. Wo wir einst dachten, dass die Globalisierung die Welt auf unabänderliche Weise näher zusammengebracht hat, kommen jetzt andere Faktoren ins Spiel.

Die weltweite Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen ist nach wie vor ungebrochen, aber sie ist mit überlasteten Lieferketten konfrontiert, die durch die Pandemie und andere geopolitische Faktoren verursacht wurden. Es ist zwar notwendig, die Effizienz und Produktivität zu verbessern, allerdings muss dies durch das Streben nach mehr Nachhaltigkeit ausgeglichen werden. Technologische Fortschritte in Form von KI, Big Data und Robotik verändern die Omnichannel-Lieferkette in einer Weise, die wir uns nie hätten vorstellen können.

Warum sind diese Trends für K.Hartwall wichtig? Nicht nur, weil sie einen enormen Einfluss auf die Branche haben, in der wir tätig sind, sondern auch wegen des Veränderungspotenzials, das wir als Unternehmen auf sie haben können. Ich sehe uns hier eine große Rolle spielen, indem wir den Logistiksektor, den Grundpfeiler des globalen Handels, positiv beeinflussen. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Interessengruppen und die Entwicklung zukunftsfähiger Lösungen, die der Logistikbranche helfen, können wir ihr zu mehr Widerstandsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Anpassungsfähigkeit verhelfen. Unsere einzigartigen Erfahrungen und unser Fachwissen werden hier eine große Rolle spielen.

Dauerhafte Veränderungen schaffen

Ich möchte Ihnen einige Beispiele nennen. Die Vielfalt in der Logistikbranche nimmt langsam, aber sicher zu. Da immer mehr Frauen ins Berufsleben eintreten, müssen sie mit Produkten umgehen, die in erster Linie für Männer gedacht sind. K.Hartwall hat aktiv an der Lösung dieses Problems gearbeitet, indem es leichtere und ergonomischere Produkte entwickelt hat, die es mehr Frauen ermöglichen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und sich selbst zu versorgen.

Und dann ist da noch die nächste Generation von Arbeitskräften. Es handelt sich um junge Menschen, die an Technologie und fortschrittliche Maschinen gewöhnt sind und denen die Umwelt sehr am Herzen liegt. Wie stellen wir sicher, dass sie in der Lage sind, nahtlos in einen Sektor einzusteigen, der sich durch die rasche Digitalisierung verändert? Unsere Innovationen in den Bereichen Robotik und FTS sind die Antwort, denn sie geben diesen zukünftigen Arbeitnehmern die Werkzeuge an die Hand, die sie brauchen, um mit den automatisierten Systemen Schritt zu halten.

Die Tatsache, dass wir so viele Branchen in diesem Bereich bedienen, bedeutet auch, dass wir unsere Erfahrungen nutzen und als Berater fungieren können, um den Branchen zu helfen, ihre Lieferungen auf der letzten Meile effizienter zu gestalten.

Die meisten Menschen halten Logistik nicht für ein besonders spannendes Geschäft, aber wie die obigen Beispiele zeigen, ist es eine Branche mit Herausforderungen, die die ganze Welt betreffen. Und wir, die Eigentümer, der Vorstand, das Management und die Mitarbeiter von K.Hartwall tun alles, was wir können, um etwas zu bewegen.

Deshalb bin ich auch stolz darauf, dass unsere Bemühungen vor kurzem vom finnischen Staatspräsidenten durch die Verleihung des Internationalisierungspreises anerkannt wurden. Die Preise werden jährlich in Anerkennung international erfolgreicher Unternehmen verliehen, und K.Hartwall wurde mit dem Growth Company Award geehrt. Dies ist ein Beweis für all unsere Bemühungen und unsere Fähigkeit, global zu denken und gleichzeitig die besten lokalen Talente in allen Märkten, in denen wir tätig sind, zu nutzen.

Nach 90 Jahren kann ich nur auf die nächsten 90 Jahre vorausschauen und sagen: “Auf geht’s!

Jerker Hartwall
CEO

Verwandte Beiträge

Preis für Internationalisierung 2022

Mehr erfahren

K.Hartwall spendet 1.000 EUR an die Frame-Runner des ARV Achilles

Mehr erfahren

Aufsteiger für das 10. Jahr in Folge

Mehr erfahren

Erhalten Sie Neuigkeiten von K. Hartwall direkt in Ihren Posteingang